Zwiebelkuchen



Zutaten:
300 g Mehl Type 405
50 g Butter
1 Päckchen Trockenhefe
200 ml lauwarme Milch
1 Teelöffel Salz
1/2 Teelöffel Zucker
800 g Zwiebeln
3 Lauchzwiebeln
250 g Würfelspeck
3 Eier
200 ml Schmand
2 EL Paniermehl
1-2 EL Öl
1 Prise Muskatnuss
1 Prise Pfeffer

Zubereitung:
Mehl, Trockenhefe, Zucker, ½ TL Salz mit dem Knethaken verrühren und die lauwarme Milch und Butter hinzugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen.

Zwischenzeitlich Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden. Lauchzwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden.

Speck in einem Topf auslassen und das Öl hinzufügen. Sobald das Öl erhitzt ist, Zwiebeln und Lauchzwiebeln darin unter mehrfachem Wenden ca. 15 Minuten dünsten, anschließend auskühlen lassen.

Den Teig nochmals durchkneten und für eine Springform 26 cm Ø ausrollen. Die Springform etwas fetten und mit Mehl ausstäuben. Jetzt den Teig hineinlegen und den Rand formen und nochmals abgedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen. Den Schmand und die Eier verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Anschließend in die Zwiebel-Mischung geben den Eier Guss drunter heben.

Den Teig in der Springform nochmals am Rand hochziehen und auf den Boden Paniermehl streuen und die Zwiebel-Mischung darauf verteilen.

In dem vorgeheizten Backofen mit 180° C Grad Ober/Unterhitze auf der unteren Schiene ca. 50 – 60 Minuten backen. Zum Ende eventuell mit Alufolie abdecken.

Danach aus dem Ofen nehmen und in der Springform ruhen und auskühlen lassen.