Filet Wellington

Zutaten:

1 Rinderfilet (Mittelstück) ca. 1 kg von Metzgerei Prill
2 EL Olivenöl
400 g Champignons
3 Zwiebel
1 EL Thymian von Ankerkraut
1 EL Estragon von Ankerkraut
1 EL Petersilie
1 EL Dijonsenf
2 EL Butter
17 Scheiben Schinken
2 Eigelb
1 Packung Blätterteig je nach Größe des Filets
Meersalz und 9 Pfeffersymphonie von Ankerkraut zum Würzen

Davon für die Farce:

Zubereitung:
Das Fleisch parieren und auf die gewünschte Größe zurechtschneiden.

Die Pilze putzen und die Zwiebel schälen und alles in sehr kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel glasig in Butter braten und die Pilze sowie die Kräuter hinzugeben. Alles braten bis die Flüssigkeit verdampft ist und Beiseite stellen.

Zunächst das Rinderfilet im Olivenöl rundum scharf anbraten.

Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und mit Dijonsenf einreiben und bei Seite stellen.

Auf einem großen Stück Plastikfolie werden die Schinkenscheiben groß genug ausgebreitet und die Pilzmasse darauf verteilt.

Auf diese Masse wird nun das Filetstück gelegt. Mit Hilfe der Folie wird das Fleisch in die Schinkenscheiben eingewickelt und anschließend für 1 Stunde in den Kühlschrank gestellt.

Später die Folie vorsichtig entfernen und das Filet auf den ausgerollten Blätterteig legen. Mit dem Teig das Filet einwickeln und gut schließen, etwaigen übrig gebliebenen Teig abschneiden. Kann als Verzierung auf das Paket gelegt werden. Teigmantel einschneiden um ein Einreißen zu vermeiden.

Zum Schluss wird das Paket mit dem Eigelb eingestrichen und im vorgeheizten Backofen bei 200° C Grad Ober/Unterhitze für ca. 40-45 Minuten bis zur Kerntemperatur von 55-58° C Grad gebacken.

Vor dem Servieren einige Minuten ruhen lassen.